Karte nicht verfügbar

Wann? Donnerstag, 18. Oktober 2018 / 19:00 bis 22:00

Wo? Euro-Bistro im Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim

Derzeit 20 Plätze verfügbar.


Ansprechpartner: Jens Flammann, → Lehrbeauftragter Uni Mannheim

Auf Einladung der  Studierendeninitiative → Infinity sind wir Gast im Barockschloss der → Universität Mannheim. Infinity will das Bewusstsein für Nachhaltigkeit in Ökonomie, Ökologie und Soziales stärken.

Zu den öffentlichen Abendessen-Vorträgen laden wir alle ein, die mehr erfahren wollen über Permakultur und Wirtschaft. Wir lassen uns von ganz unterschiedlichen Impulsgebern anregen, damit die Gespräche beim Abendessen und Wein anregend und auch kontrovers werden.

Leitfrage: Wie kann sich aus Permakultur und Wirtschaft eine Perma-Ökonomie für das 21. Jahrhundert entwickeln?

Die Impulsvorträge:

  • Wie Permakultur die Weisheit der Natur nutzt
    (→ Stefan Schwarzer, Geograf und Permakultur-Designer, Kressberg)
  • Wie ökonomische Methoden die Umwelt bewahren
    (→ Martin Kesternich, Umwelt- und Verhaltensökonom, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim)
  • FÄLLT LEIDER AUS: Wie Permakultur und Ökonomie zu Freunden werden (können)
    (Manuel Nagel, Nachhaltigkeitsökonom, Stiftung Ökologie & Landbau, Bad Dürkheim);
  • Wie man von der Gleichgewichts-Ökonomie zur „Geschenk-Ökonomie“ kommt
    (Bertram Fischer, Volkswirt und Unternehmer, Mannheim);

Hintergrund-Material: → hier und → da

Zu den Impulsvorträgen mit Abendessen treffen sich die Teilnehmenden im Barockschloss der Universität Mannheim. Derzeit organisieren wir einen für alle Interessierten passenden Raum, über den wir Sie noch informieren.

Der Einfachheit halber buchen Sie bitte die Impulsvorträge mit Abendessen und allen anderen Angeboten des Symposiums „Permakultur und Wirtschaft“, die Sie wahrnehmen möchten, auf der → Übersichtsseite (auch wenn in der nächsten Zeile etwas von „Buchung nicht möglich“ steht).

Ich möchte dabei sein!

Online-Buchungen für diese Veranstaltung sind derzeit leider nicht möglich (= nicht mehr oder noch nicht). Wenn es noch freie Plätze gibt, können Sie "auf gut Glück" vorbeikommen. Oder Sie schicken uns bei Fragen eine kurze E-Mail.