Lade Karte ...

Wann? Freitag, 13. April 2018 bis Samstag, 14. April 2018 / 18:00 bis 13:00

Wo? Universität Mannheim (Haupteingang)

Derzeit 0 Plätze verfügbar.


In diesem Workshop geht es darum, wie Deine Stadt konstruktiv mit Krisen-Szenarien umgehen kann. Dabei werden wir unter anderem Planungsmethoden kennenlernen, die auch von Militärstrategen und Rettungskräften eingesetzt werden.

Was das soll? Es ist wie beim Wintereinbruch: Wer nicht vorbereitet ist auf Risiken und veränderte Umgebungsbedingungen, wird entweder schnell aus dem Verkehr gezogen oder er landet im Graben.

„Lage“  erkennen

Klug ist, wer sich mit Szenariomethoden damit befasst, was Rettungs- und Einsatzkräfte als „Lage“ bezeichnen: Komplexitäten und Dynamiken von Einflussfaktoren in den Blick nehmen, die über Unsicherheit und Sicherheit entscheiden können. In diesem Workshop erfahren und erarbeiten wir, was Mannheim in den kommenden Jahren sicher, krisenrobust und → „resilienter“ macht. (Vortrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt und Raumforschung → hier)

Spielerisch werden die Teilnehmenden beim Simulations-Workshop erarbeiten, wie Mannheim krisenrobust gestaltet werden kann.

Ablauf des Workshops

  • 19:00 Uhr:
    Einführung: Vorstellung von Teilnehmenden, der Szenariomethode
  • 19:30 Uhr:
    Vorbereitung: Teilnehmende bereiten in drei Kleingruppen jeweils Lösungen für ein Lage-Szenario „Mannheim 2018“ vor mit jeweils einem Schwerpunkt – beispielsweise zu Öko-/Naturkatastrophen, Terror-/Militärereignissen, Sozial-ökonomische Krisen, …
  • ca. 21:00 Uhr:
    Ende Tag 1
  • 9:00 Uhr:
    Start Tag 2 mit „Lage-Frühstück“
  • 9:30 Uhr:
    Vertiefung der Workshop-Ergebnisse in Kleingruppen
  • 11:00 Uhr:
    Große Lage-Konferenz: Präsentation und Vertiefung der Lage-Szenario „Mannheim 2018“ im Plenum, Diskussion mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachdisziplinen
  • ca. 12:30 Uhr:
    Feedback und Ende

Moderatoren und Impulsgeber

Ich möchte dabei sein!

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht. Bitte schicken Sie uns bei Fragen eine kurze E-Mail.