Wann? Freitag, 19. Oktober 2018 / 19:00 bis 19:45

Wo? Jugendherberge Mannheim International

Derzeit 30 Plätze verfügbar.


Kann der Staat besser mit Geld umgehen als seine Bürgerinnen und Bürger?

Wo mittelalterliche Bauern gegen „den Zehnten“ rebellierten, haben sich heute viele Menschen an eine Abgabenlast um die 50% gewöhnt – mal mehr, mal weniger.

Amazon & Co, auch Privatleute vermeiden Steuern, wo es nur geht: nur aus Egoismus oder weil sie lieber selbst entscheiden worauf ihr Geld verwendet wird? Woran sich freilich die Frage stellt, ob es „ihr Geld“ ist – angesichts der Tatsache, dass die Wenigsten ihr Geld verdienen können, ohne gemeinschaftlich finanzierte Infrastruktur in Anspruch zu nehmen: Schulen und Straßen, Vermögensschutz und Verwaltungsprozesse, …

An diesem Abend reißen wir ein Thema an, das alle betrifft. Kernfrage: Soll man Steuern zahlen oder gibt’s einen besseren Weg, sein Geld für’s Gemeinswesen einzusetzen?

Steuerzahlergedenktag im Juli 2018

Ablauf

  • Impulse zu drei Aussagen:
    ■ „Steuer zu zahlen, ist gut.“
    ■ „Die eigene Steuerlast zu reduzieren, ist gut.“
    ■ „Spenden statt Steuern zu zahlen, ist gut.“
  • Fragen und Gespräche

Ideen für Impulsgeber

  • Sebastian Carp, EKMA-Fundraiser (angefragt)
  • Peter Simon, MdEP (angefragt)
  • Vertreter Hausbauverein (Anfrage in Vorbereitung)
  • Vertreter Sparkassen-Stiftung Ludwigshafen (Anfrage in Planung)
  • Förderer, NTM-Förderverein  / Kunsthalle (Anfrage in Planung)
  • N.N., zonta (Anfrage in Planung)
  • Vertreter Ikea / Amazon (Anfrage in Planung)

Ich möchte dabei sein!

Online-Buchungen für diese Veranstaltung sind derzeit leider nicht möglich. Bitte schicken Sie uns bei Fragen eine kurze E-Mail.