Wann? Mittwoch, 26. September 2018 / 18:00 bis 22:00

Wo? Universität Mannheim (Haupteingang)

Derzeit 12 Plätze verfügbar.


Alle → Uni-Kurse von Jens Flammann

Künstliche Intelligenzen (KI) in der digitalisierten Ökonomie gehen auch mit Akademikern rücksichtslos um, so KI-Forscher → Wolfgang Wahlster: Welche Trends sind bereits erkennbar – mit welchen Folgen für Akademiker? Welche Arbeitsfelder vergehen, welche entstehen? Worauf sollten Akademiker bei ihrer Ausbildung achten?

„Prognosen sind äußerst schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen.“

In diesem Kurs gewinnen Studierende einen Überblick über die Einflussfaktoren der digitalisierten Ökonomie und leiten daraus Konsequenzen für den eigenen (Berufs-)Lebensweg ab.

Nach einer Einführung ins Thema entscheiden die Kursteilnehmenden, welche Themen und Trends sie für besonders wichtig halten. Zu diesen Themen bereiten sie sich auf zwei Exertengespräche vor und führen diese (bisher konnten wir zu fast allen Wunschthemen jeweils ein, zwei Expertinnen oder Experten gewinnen).

Das Ergebnis der Recherchen diskutieren die Studierenden in einer öffentlichen Kurssitzung, um danach aus den Diskussionen die Konsequenzen für die eigenen Ausbildungs- und Berufsperspektiven abzuleiten.

Feedback der bisherigen Kursteilnehmenden: „Austausch im Kurs war wertvoll – gerade, weil niemand genau sagen kann, was kommen wird.“

Themen

  • Trends in der digitalisierten Ökonomie kennenlernen und prognostizieren / visionieren
  • (Forschungs-)Fragen formulieren, Expertengespräche führen und auswerten
  • aus Recherchen und Diskussionsergebnissen persönliche Konsequenzen für die eigene Ausbildung ableiten (= Welche Skills sollte ich ausbauen?)

Lernergebnisse

  • Studierende haben ein Zukunftsthema (= Quellensuche knifflig, keine „sicheren Wahrheiten“) erkundet und im gemeinsamen Diskurs vertieft
  • Kursteilnehmende haben mindestens ein Expertengespräch mitgestaltet und die Ergebnisse analysiert
  • Teilnehmende haben aus Recherchen, Expertengesprächen und Diskussionen persönliche Konsequenzen für ihr (Berufs-)Leben abgeleitet

Leistungsnachweis

  • aktive Teilnahme an den Kurssitzungen
  • mindestens eine Vor-Ort-Recherche / ein Praktikergespräch über Digitale Innovationen mit Präsentation in der dritten Kurssitzung

Credits / Zeitaufwand: 2 / wie bei allen Sozial skill-Kursen: ca. 56 Stunden – je zur Hälfte Präsenzzeiten und Selbststudium / Reflexion
Teilnehmendenzahl: maximal 12

Veranstaltungszeiten:

  • Mittwoch, 26.09.2018, 18:00 bis 22:00 Uhr:
    Überblick über das Thema gewinnen, Forschungsthema und -frage vorbereiten (Hausaufgabe bis zur nächsten Sitzung: Forschungsfrage entwickeln)
  • Samstag, 06.10.2018, 13:30 (statt 9:00) bis 18:00 Uhr:
    Forschungsziel und Befragungsmethoden abstimmen (Hausaufgabe bis zur nächsten Sitzung: Forschungsfrage in Expertengesprächen einsetzen, Ergebnisse zusammenfassen)
  • zwischen 08.10. und 25.10.2018:
    Forschungsfrage in mindestens einem Expertengespräch diskutieren und Ergebnisse zusammenfassen
  • Samstag, 27.10.2018, 9:00 bis 18:00 Uhr:
    Ergebniszusammenfassung vorstellen und diskutieren, Ökonomische Einordnung (Hausaufgabe bis zur nächsten Sitzung: Konsequenzen ableiten für eigenen Berufsperspektiven)
  • Mittwoch, 31.10.2018 , 18:00 bis 22:00 Uhr:
    Konsequenzen für die eigenen Ausbildungs- und Berufsperspektiven ableiten

Veranstaltungsort: Universität Mannheim (Details siehe Link oben)

Studierende erhalten ein detailliertes Programm mit allen Angeboten sowie einem Anmeldeformular direkt beim Studierendenwerk Mannheim per E-Mail oder unter Telefon 0621/49072-555. Hier bitte lediglich Reservierung (als Interessensbekundung); andere Teilnehmende (Selbstzahler) melde sich bitte hier an:

Ich möchte dabei sein!

Online-Buchungen für diese Veranstaltung sind derzeit leider nicht möglich. Bitte schicken Sie uns bei Fragen eine kurze E-Mail.