Lade Karte ...

Wann? Samstag, 30. September 2017 bis Mittwoch, 3. Oktober 2018 / 0:00

Wo? Mannheim / Ludwigshafen am Rhein

Derzeit 38 Plätze verfügbar.


Exkursionen zu Kraftorten des Glaubens → aktueller Planungsstand

Gotteshäuser und Gottesdienste sind wie Gärten: jeder anders, alle vielfältig. Im Reformationsjahr 2017 starten wir diese Exkursionsreihe, um ein wenig mehr Transparenz herzustellen:

  • Was macht Gemeinden besonders, die ich noch nicht von innen kenne?
  • Was gewinnen Menschen aus Kraftorten des Glaubens?

Interessierte können mit diesen Stadtevents monatlich einen „besonderen“ Kraftort des Glaubens besuchen – beispielsweise mit folgenden

Fragestellungen:

  • Wie unterscheiden sich Moscheen von Kirchen?
  • Wie feiern Griechisch-Orthodoxe ihr Osterfest?
  • Was glaubt die antroposophische Christengemeinschaft?
  • Was bedeutet den Katholiken das Aschenkreuz?
  • Wie mühen sich CityKirchen um andersgläubige Schäfchen?
  • Was bedeutet „kosher“ für die Juden?
  • Welche „weltliche Kasualien“ lösen die der Kirche ab?
  • Was tun die Buddhisten über die Meditation hinaus?
  • Wie können Notfallseelsorger beim Glauben helfen?
  • Was unterscheidet einen Gottesdienst für Arme von einem für andere Menschen?
  • Wie punkten Freikirchen bei jungen Menschen?
  • Wie gestalten Muslime die Abende im Fastenmonat Ramadan?
  • Wie sieht eine Jugendweihe der Freireligiösen aus?
  • Wie betet die Bahá’í-Gemeinde Mannheim?
  • Wie locken Protestanten mit Udo Jürgens in den Gottesdienst?
  • Wie unterstützen Glaubensgemeinschaften die Menschen im praktischen Leben und Sterben?

„Geht raus zu den Menschen und sagt ihnen, woran Ihr glaubt!“
(nach Matthäus 28, 19)

„Wenn Gott gewollt hätte, wären wir alle gleich. Nutzt Eure Verschiedenheit.“
(nach Koran 5:48 – Satz 4)

thesenanschlag-martin-luther-bild-von-hugo-vogelWir maßen uns nicht an, alle Geheimnisse des Glaubens erklären zu können: Dafür gibt’s zu viel zwischen Himmel und Erde!
Vielmehr möchten wir Menschen einladen, sich unbefangen auf eine Reise durch die Vielfalt des Glaubenslebens in der Region zu machen. Wir bemühen uns um kundige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vor Ort, die erklären, was sie wie glauben – und auch: wie sie an Grenzen geraten.
Bei allem Respekt: Es geht bei unseren Exkursionen zu Kraftorten des Glaubens freilich nicht um einen Besuch mit offiziellem Statement. Deswegen werden wir nicht alles gutfinden müssen, was wir erleben. Vielmehr lebt diese ReformAktion vom Austausch, der uns mit- und voneinander lernen läßt – über die Dinge, die wir nicht wissen, nur glauben können.

„Mit unserem Wunsch, in guter Gesellschaft zu leben, grenzen wir andere aus. Jesus begegnet allen ohne Vorbehalte, ohne Sorge um sich selbst. Er sieht die Menschen hinter ihren sozialen Masken und jenseits der Vorurteile, die ihnen entgegengebracht werden.“
Nikolaus Schneider, EKD-Ratsvorsitzender

Organisatorisches

Diese Aktion ist eine Premiere. Heißt: Wir laden Sie herzlich ein, sich anzumelden – trotzdem noch nicht jeder Termin und jedes Detail feststeht. Die Teilnahme an der Premiere ist kostenfrei; um die ReformAktion nachhaltig zu gestalten, dürfen Sie freiwillig etwas geben (Viele orientieren sich daran, was sie für einen Kinoeintritt zu zahlen bereit sind). Wer sich anmeldet, den laden wir zu den Exkursionen (in Gotteshäuser oder in [besondere] Gottesdienste) ein, die 2017/2018 etwa einmal im Monat laufen sollen. Um gute Gespräche zu ermöglichen, begrenzen wir die Teilnehmendenzahl auf ca. 15.

Exkursionen zu Kraftorten des Glaubens → aktueller Planungsstand

Die Veranstaltungsreihe auf → facebook

Ihre Vorteile:

  • Wer sich anmeldet, bekommt etwa einmal im Monat eine Einladung zu Kraftorten des Glaubens, die er sonst möglicherweise nicht entdeckt hätte.
  • Wer teilnimmt, kann sich mit anderen Interessierten über verschiedene Perspektiven des Glaubens austauschen.
  • Wer mit auf Exkursion geht, erfährt vor Ort von Ansprechpartnern (Imame, Jugendpfarrer, Kirchenälteste, Küster, …) Geheimnisse des Glaubens aus erster Hand.

(1)

Bitte Einladungen zuschicken!

Welche Informationen möchten Sie erhalten?

(2)

Ich möchte dabei sein!

Ticket-Typ Plätze
Ja, ich möchte Kraftorte des Glaubens erkunden.
Bitte schicken Sie mir die Termine zu, sobald sie feststehen!
Ja, wir möchten als Glaubensgemeinschaft teilnehmen und unseren Kraftort des Glaubens zeigen.
Im Kommentarfeld nennen wir erste Ideen / Vorschläge. Bitte melden Sie sich zur Abstimmung.