Lade Karte ...

Wann? Donnerstag, 17. Mai 2018 / 5:15 bis 7:15

Wo? Ochsenpferchbunker

Derzeit 20 Plätze verfügbar.


Der Ochsenpferchbunker bekommt eine neue Bestimmung: Im II. Weltkrieg diente er den Mannheimerinnen und Mannheimern zum Schutz vor Bombardierungen. Derzeit wird der Bunker umgebaut, um dort das Stadtarchiv als „Gedächtnis der Stadt Mannheim“ unterzubringen. (Details…)
Die Teilnehmenden blicken also nicht nur vom Dach des Bunkers über Jungbusch und Neckarstadt, sie erfahren auch über Vergangenheit und Zukunft des Gebäudes: Zum Sonnenaufgang gibt’s Croissants und Dr. Christoph Popp vom Stadtarchiv sagt, wie er in die Zukunft gucken muss, um die Geschichte der Stadt für nachfolgende Generationen bewahren zu können.

Dauer: ca. 120 Minuten
Teilnehmendenzahl: maximal 12 (derzeit sind 5 Plätze vergeben)
Guide: Dr. Christoph Popp (Stadtarchiv)
Aufzug: nein, für Rolli-Fahrer nicht geeignet

Bei Fragen oder Schwierigkeiten bei der Buchung, sprechen Sie uns bitte an: mehr…

Es gelten unsere Spielregeln (siehe → www.Spielregeln.Mannheimer-Stadtevents.de):
Spontane Teilnahme (Tageskasse: 15 Euro) ist in der Regel möglich.
Günstiger ist eine verbindliche Anmeldung (Vorverkauf: Teilnahmebeitrag vorab überweisen = sicherer Platz):

Ich möchte dabei sein!

Online-Buchungen für diese Veranstaltung sind derzeit leider nicht möglich. Bitte schicken Sie uns bei Fragen eine kurze E-Mail.