Im Interesse der Fairness – für alle Teilnehmenden und auch für unsere Guides – gelten folgende Regeln:

  1. Wer kann teilnehmen?
    Stadtevents sind in erster Linie gemacht für Privatpersonen. Auf Anfrage können Journalisten teilnehmen. Interessens- und Unternehmensvertreter bezahlen aus Fairness einen höheren Teilnahmebeitrag; gerne stehen wir ihnen für „maßgeschneiderte“ Angebote zur Verfügung.
  2. Wann findet eine Tour / ein Stadtevent statt?
    Damit wir unsere ehrenamtlichen Guides nicht vergeblich rausschicken oder umsonst arbeiten, findet eine Tour / ein Stadtevent nur statt, wenn Anmeldungen dafür vorliegen. Wenn eine Tour stattfinden soll, melden Sie sich daher bitte an: → hier
  3. Wie läuft eine Tour ab?
    Ihr Guide ist spätestems fünf Minuten vor Beginn der Veranstaltung vor Ort; zu Beginn der Veranstaltung gibt er oder sie wichtige Informationen und sammelt ggf. auch ausstehende Teilnahmebeiträge ein; spätestens 10 Minuten nach Beginn der Veranstaltung sind wir unterwegs; ein späterer Einstieg ist nicht möglich, um für alle eine gute Veranstaltung zu ermöglichen.
  4. Wann kann ich sicher teilnehmen?
    Mit der Buchung wird der Teilnahmebeitrag fällig. Heißt: Ihre Buchung nehmen wir als verbindlichen Auftrag; falls Sie nicht überwiesen haben, behalten wir uns vor, den Platz an andere Interessierte weiterzugeben – ohne dass unser Anspruch auf den Teilnahmebeitrag dadurch erlischt. Denn:  Wer mit seiner Buchung  einen Platz reserviert, nimmt diesen unter Umständen anderen Interessierten weg. Das ist ärgerlich, für alle, wenn jemand seinen Teilnehmeplatz nicht in Anspruch nimmt. Daher: Seinen Teilnahmeplatz hat sicher, wer sich → hier anmeldet und den Teilnahmebeitrag überwiesen hat auf → unser Konto – mit Namen und Datum / Titel der Tour. Bei Fragen bitte fragen: → hier
  5. Was passiert, wenn jemand nicht bezahlt?
    Wer seinen Teilnahmebeitrag nicht bezahlt, wird im Interesse der guten Stimmung vom Stadtevents-Einladungsverteiler gestrichen. Er kann sich zu weiteren Touren / Stadtevents dann wieder anmelden, wenn er alle ausstehenden Zahlungen nachgeholt hat (auch bei unabgemeldeter Nicht-Teilnahme ist der Teilnahmebeitrag fällig, weil dadurch anderen Interessierten ein Platz weggenommen wurde).
  6. Wie kann ich spontan teilnehmen?
    Wenn ein Stadtevent stattfindet, können Sie meistens auch spontan teilnehmen – sofern noch Plätze verfügbar sind. Wir begrenzen die Teilnehmerzahl, um gute Stadtevents zu ermöglichen. Sollten mehr Teilnehmende dabei sein wollen, als Plätze verfügbar sind, bemühen wir uns kurzfristig um ein Zusatztermin.
  7. Wie kann ich absagen?
    Wer absagen muss, bekommt bei Abmeldung bis 48 Stunden vor dem Beginn einer Veranstaltung 50% des Teilnahmebetrages gutgeschrieben. Wer trotz Anmeldung nicht erscheint, bezahlt den doppelten Teilnahmebeitrag, denn: Er nimmt anderen Interessierten einen Platz weg.
  8. Was passiert, wenn eine Tour storniert wird?
    Wir sagen eine Tour beispielsweise dann ab, wenn wegen Wind und Wetter oder sonstiger drohender Gefahr für die Beteiligten Schaden entstehen könnte. Dann können Sie entweder an einem anderen Termin teilnehmen oder bekommen Ihr Geld zurück. Wir bemühen uns nach Kräften, Sie über eine Absage zu informieren: BItte geben Sie uns deswegen neben der E-Mail-Adresse auch einen (Mobil-)Telefonnummer an. Wir haften maximal in Höhe des Teilnahmebeitrages.
  9. Wie komme ich heil zurück?
    Bitte statten Sie sich mit festem Schuhwerk und passender Kleidung aus. Auch für Stadtevents-Teilnehmende gelten Straßenverkehrsordung etc. Wenn wir feste Wege verlassen (und das tun wir ab und zu), trägt jede und jeder für sich selbst Verantwortung. Die Haftung der Stadtevent-Guides ist beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
  10. Worum kümmert sich Stadtevents und worum die Guides?
    Unser Aufgabenbereich als Stadtevents ist, den Kontakt zwischen Guides und Teilnehmenden herzustellen. Damit wir das tun können, entrichten Sie einen Teilnahmebeitrag. Die Guides agieren auf eigene Verantwortung und meistens ehrenamtlich.
  11. Porträt Jens Flammann von Gerd Pilz 20080300-25Wie geht Stadtevents mit Abmahnungen um?
    Abmahnungen auch zu unseren Internetseiten werden nur akzeptiert nach vorheriger → Kontaktaufnahme (Schadens­minderungspflicht § 254, II BGB), um eventuelle Interessen zu klären und Lösungen zu schaffen.
  12. Was tun, wenn etwas nicht klappt?
    Bitte geben Sie uns die Chance, einen Fehler zu korrigieren und unsere Sache besser zu machen. Wir freuen uns über konstruktives Feedback, weil wir uns dann auf das konzentrieren können, was uns wichtig ist: → hier