Erlebnisorte Rhein-Neckar

Stadt entspannt erleben

Kategorie: Uncategorized (Seite 2 von 5)

Einladungen zu DemokratieSchmiede bestellen

Details zur → DemokratieSchmiede

 

 

 

WIRD VERSCHOBEN AUF 2020: 2. Wissensnacht Rhein-Neckar am 9./10. November 2019

Zum → UNESCO-„Welttag der Wissenschaft“ fand im vergangenen Jahr die 1. Wissensnacht Rhein-Neckar statt:

  • Wissenschaftsinstitute öffneten ihre Türen,
  • Unternehmen zeigten, was sie wissen, und
  • Hobbywissenschaftler erzählten in entspannter Atmosphäre von ihren Tüfteleien.

Die 2. Wissensnacht Rhein-Neckar am Wochenende 9./10. November 2019 statt: herzliche Einladung zum Beitragen und Mitmachen!

 Planungsablauf 2. Wissensnacht 2019    

  • 9. März 2019: „Kleine“ Wissensnacht = → 1. Virtuelle Nacht Rhein-Neckar (zum Thema „Social scoring“)
  • April 2019: → 1. Vorbereitungstreffen:
    (Neue) Wissens-, Stand- und Aktionsanbieter erfahren die Besonderheiten / das Konzept der Wissensnacht; Rück- und Ausblick; Verbesserungsmöglichkeiten ausloten
  • Juni 2019: → 2. Vorbereitungstreffen:
    Informationen zu Organisation, Veranstalter und Verantwortlichkeiten, wirtschaftliche Nachhaltigkeit der Wissensnacht erhöhen (= Finanzen sichern, indem mehr Teilnehmende etwas dazu beitragen)
  • Juni und August 2019: zwei → Vorbereitungsworkshops zu Inhalten (Didaktik) und Vermittlung (Methodik) der Wissensnacht
  • Anfang September 2019 = nach der Sommerpause: Anmeldefrist
    für Wissens-, Stand- und Aktionsanbieter; Redaktions- und Anzeigenschluss für Programmheft (Gesamtauflage 5.000 Stück)
  • Oktober 2019: → 3. Vorbereitungstreffen / Start der Öffentlichkeitsarbeit:
    Kooperationen zwischen Wissens-, Stand- und Aktionsanbieter entwickeln / abstimmen
  • Samstag/Sonntag, 09./10. November 2019: → 2. Wissensnacht Rhein-Neckar

Sechs Themenrouten

Nach dieser Nacht sind alle schlauer, haben coole Leute kennengelernt und hatten zwei Kilotesla Spaß in Tüten!

Medienpartner der Wissensnacht 2018 war Rockland Radio.

  1. Alltag und Gesundheit
    www.Gesundheit.Wissensnacht-Rhein-Neckar.de
  2. Arbeit und Gesellschaft
    www.Gesellschaft.Wissensnacht-Rhein-Neckar.de
  3. Natur und Technik
    www.Technik.Wissensnacht-Rhein-Neckar.de
  4. Sprache und Kultur
    Œ→ www.Kultur.Wissensnacht-Rhein-Neckar.de
  5. Wissens“nacht“ für Kinder und Jugendliche
    www.Junge.Wissensnacht-Rhein-Neckar.de
  6. Wissensnacht für Experten
    www.Experten.Wissensnacht-Rhein-Neckar.de

Wir wünschen viel Spaß und gute Inspiration!

 

 

 

 

Übernachtungsempfehlungen in Mannheim und Ludwigshafen am Rhein

  Ludwigshafen am Rhein

  • Hotel Regina:
    ab ca. 60 Euro, Innenstadt-Hotel gleich neben der Stadtbibliothek
  • Moxy Ludwigshafen:
    ca. 90 Euro, Hotel an der Rheinpromenade Ludwigshafen
  • Rheincity Hotel:
    ab ca. 120 Euro, Businesshotel mit großzügigen Zimmern (aus den obersten Stockwerken mit Blick auf den Rhein)
  • günstige Pensionen → hier

 

  Mannheim

 

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Buchung gerne auf unsere Empfehlung. Um anderen Gästen guten Tipps geben zu können, freuen wir uns auf Ihr Feedback, wie nützlich diese Empfehlungen für Sie waren. Auch wenn etwas nicht nach Ihren Vorstellungen laufen sollte, sprechen Sie uns gerne an: → Kontakt

 

Einladung zur Genussmeile bestellen

Wer zur „internen“ Genussmeile am 22. September eingeladen werden möchte, setzt bitte einen Haken bei „Genussmeile – TeilnehmerPOTENTIAL“:

Welche Informationen möchten Sie erhalten?

 

Bei Fragen bitte fragen: → hier

 

Stadtevents 2023: Wohin des Weges?

Gestern haben wir über die zukünftige Ausríchtung der Stadtevents gesprochen – auch inhaltlich. Jetzt seid Ihr gefragt:

Wohin sollen sich die Stadtevents bis 2023 entwickeln?



Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

 

1. Hof-Flohmärkte Lindenhof 21. Juli 2018: Feedback

Die → 1. Hof-Flohmärkte auf dem Lindenhof liegen hinter uns: Was lief gut, was könnte einfacher oder besser gemacht werden?

Um beim nächsten Mal noch besser zu werden, freuen wir uns über Feedback „in Windstärke 12“! So können wir mit- und voneinander lernen.

Die nachstehende Liste soll auch Grundlage sein für das  → Nachbereitungstreffen. Eingehende Rückmeldungen sortieren wir nach dem Prinzip „Start – Stop – Continue“ (die Liste wird fortlaufend ergänzt):

> Start

  • Mehr Aktivitäten der Flohmarkt-Anbieter auf facebook & Co. – analog der → Neckarstädter Flohmärkte.
  • Flohmarkt-Termine verschiedener Stadtteile aufeinander abstimmen. Dadurch ermöglichen, dass weiterhin viele Menschen aus anderen Stadtteilen kommen.
  • Tore zu den Flohmarkt-Höfen konsequenter einheitlich kennzeichnen (mit roten Luftballons), damit Besucher leichter erkennen, wo sie die nächsten Angebote finden.
  • Weitere Menschen (zum Beispiel in Randbereichen des Stadtteils) als Flohmarkt-Anbieter gewinnen, indem auch ein zentraler Flohmarkt-Ort angeboten wird.
  • Ältere Menschen als Flohmarkt-Anbieter gewinnen, indem man ihnen einen Trage- und Aufbau-Service anbietet.
  • Zusätzlich zu Flohmärkten (= Warentausch) auch Repair Café (= Waren reparieren), (Kleider-)Tauschparty, … anbieten.
  • Nicht alle Flohmarkt-Anbieter haben den Lindenhof-Anstecker aktiv angeboten. Es ist zu entscheiden, ob die Strategie weiterverfolgt werden soll, dass nicht (nur) die Standanbieter zu den Kosten beitragen, sondern auch die Flohmarkt-Kunden. Möglich wäre, dass Flohmarkt-Anbieter günstigere Konditionen bekommen, die über den Anstecker-Verkauf dazu beitragen, dass Menschen vom Flohmarkt erfahren.
    [Ergebnis: Flohmarkt-Anstecker bringen mehr Aufwand als Nutzen und werden daher gestrichen.]

> Stop

  • Stände zukünftig so stellen, dass Passanten nicht auf die Straße gedrängt werden.
  • Kommunikation per facebook erreicht viele Menschen, aber nicht zuverlässig. Ergänzend Interessierte einladen, sich auf → www.Einladungen.Mannheimer-Stadtevents.de auf den Verteiler einzutragen.
  • Unnötige Auseinandersetzungen mit Rechtsanwälten von Immobilienbesitzern reduzieren.
  • Bei 387 Euro für Einladungen und Plakate, 984 Euro für 82 Stunden Vorbereitungszeit; und Kostenbeiträgen der Flohmarktakteure von 495 Euro bleibt ein Defizit von 876 Euro. Wir müssen eine Lösung finden, Aufwand und Nutzen fair zu verteilen.
    [Lösung: Damit weiterhin möglichst alle mitmachen können, sollen die Ausgaben gering gehalten werden; gleichzeitig wollen wir Einnahmen dadurch steigern, dass Spätbucher und Höfe mit mehr als fünf Ständen einen höheren Kostenbeitrag pro Hof leisten. Wünschenswert wäre, wenn Unterstützer / Sponsoren eingeladen werden können. Noch keine Lösung haben wir, wie Flohmarkt-Besucher ihren Beitrag leisten können.]

> Continue

  • Uhrzeit 16:00 bis 20:00 Uhr hat sich bewährt.
  • Kommunikationsmittel haben sich bewährt: Hof-Flohmarkt-Stadtplan auf Papierflyer (4.000 Exemplare) und auf Straßenplakaten (72 Stück).
  • Gut angekommen ist, dass ein Polizei-Präventionsexperte über die Flohmarkt-Höfe gegangen ist. Damit haben wir das Ziel erreicht, in der Nachbarschaft deutlich zu machen, das Hof-Flohmärkte ein gutes und sicheres Miteinander im Stadtteil fördern. Kooperation fortsetzen!
  • Weiterführen, dass durch Hof-Flohmärkte eine so entspannte Stimmung herrscht, dass die Kinder wieder auf der Straße spielen dürfen.

Feedback ist eine wichtige Gelegenheit, damit wir besser werden können. Danke an alle, die Ihre Sicht der Dinge und konstruktive Verbesserungsvorschläge beitragen!

„Steuerfahnder-Touren – Auf den Spuren unserer Steuergelder“

Im Herbst 2017 wollen wir untersuchen, woher in der Kommune das Steuergeld kommt und wohin es geht: → Konzept

Beim 1. Vorbereitungstreffen haben wir erste Themen ins Auge gefasst. Jetzt gilt es, die spannendsten davon auszusuchen: Bitte verteilen Sie maximal 5 Stimmen  auf die Themen, die Sie am meisten  interessieren!

Welche Themen sind interessant für „Steuerfahnder-Spaziergänge“?



Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Wer mag, kann bei der Vorbereitung mitmachen: → hier

Barrierefrei durch Stadt und Region

Rollstuhl-Fahrer wollen die Stadt erkunden. Das ist nicht immer leicht, weil Menschen im Rolli immer wieder behindert werden – durch ungeschickt gebaute Bordsteinkanten, nicht funktionierende Fahrstühle oder zu enge WC-Türen.

Erster Überblick über das barrierefreie Mannheim auf → travelable.info: Verbesserungshinweise bitte mailen an → Timo Hermann.

Gemeinsam mit der → Jugendherberge Mannheim und der → Arbeitsgemeinschaft Barrierefreiheit entwickeln wir Ideen, wie mobilitätseingeschränkte Mannheim-Besucher barrierefrei die Stadt erobern können: → aktueller Planungsstand.

Je nach Bedarf, Ressourcen und Ideen möchten wir nicht nur für Gehbehinderte etwas anbieten, sondern auch für Menschen mit anderen Einschränkungen. Motto: Klein anfangen, durch Erfahrungen lernen.

Vorreiter und Inspirationsquellen

Sie haben Interesse, dieses Thema zu unterstützen? Ich freue mich auf Ihre Nachricht → hier.

Idee #4: Food Assembly kombiniert On- und Offline

img_20160910_102453

 
Die Idee kommt aus Frankreich:
  • Online bestellt der Kunde beim Landwirt. Der weiß dadurch, ob er 30 oder nur 10 Salatköpfe auf den Markt fahren soll.
  • Zudem wird die Übergabezeit auf zwei Stunden konzentriert. Der Bauer verwendet seine Zeit also auf den persönlichen Kundenkontakt – ohne sie dafür zu verschwenden, länger auf dem Markt zu stehen als erforderlich, denn: Seine Zeit kann er sinnvoller einsetzen – und so dem Kunden besser dienen.
 
Details stellen wir beim IdeenMarkt vor: hier…

 

Idee #2: Märkt besser privatisieren

Die img_20160910_102405Marktgilde bietet sich als Dienstleister für Kommunen an, um Wochenmärkte zu betreiben: Dafür und dagegen gibt’s gute Argumente.

Im 30-Kilometer-Umkreis von Mannheim ist die Marktgilde noch nicht vertreten.

Wir freuen uns auf den Austausch beim Mannheimer IdeenMarkt: hier…

logo-marktgilde-de

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »