Wann? Mittwoch, 3. April 2019 / 19:00 bis 21:00 Uhr

Ort (für Details bitte Link anklicken): Gasthaus Goldene Gans (Mannheim-Schwetzinger Stadt)


alle Veranstaltungen der → Demokratieschmiede

Für das 3. Bürgerabendessen haben wir uns das älteste Gasthaus Mannheims ausgesucht: die Goldene Gans – zwischen Kunsthalle und Hauptbahnhof.

In entspannter Atmosphäre kommen von Jens Flammann frische Impulse zu einem zukunftsweisenden Politik-Ziel: Er stellt als Ökonom Thesen vor, wie Kommunen ihr Humankapital mehren können und freut sich auf lebendige Diskussionen.

Gedanken vorab:

  1. Humankapital = ökonomische Beschreibung für Talente und Motivationen von Menschen
  2. Unternehmen schätzen den → „customer lifetime value“ – in ihrer ertragsorientierten Denkweise.
  3. Der Blick auf das Humankapital des Einzelnden wird in Kommunen und anderen Organisationen ergänzt um das „Sozialkapital“ = Beziehungen von Bürgerinnen und Bürgern untereinander
  4. Die wenigsten Kommunen kennen „ihr“ Humankapital – und können es daher auch nicht bewusst steuern
  5. Das jedoch ist wichtig, weil Humankapital den Kommunen nicht genommen werden kann – im Gegensatz zu Finanzkapital.
  6. Auch Historiker beschreiben immer wieder, wie die Menschen darüber entscheiden, wie sich ihre Region entwickelt: Was lernen wir daraus für unsere Zukunft?

Damit wir ausreichende Platz reservieren, bitte anmelden:

Bookings

Ticket-Typ Preis Plätze
#1.1 Ich möchte teilnehmen.
Ich leiste keinen fairen Beitrag. Platz-Reservierung, Verzehr auf eigene Rechnung.
€ 0,00
#1.2 Ich möchte teilnehmen.
Ich leiste meinen fairen Beitrag. Platz-Reservierung, Verzehr auf eigene Rechnung.
€ 5,00