Wann? Donnerstag, 28. Februar 2019 / 19:00 bis 21:00

Wo? Mannheim

Derzeit 42 Plätze verfügbar.


Wer für die Zukunft etwas lernen will, braucht kein Bulimie-Lernen: Wie die (Hoch-)Schulen die Bildungswende schaffen, darum geht es in Mitmach-Vorträgen und Praxisprojekten im Frühjahr 2019.

Schüler und Studierenden lernen nicht mehr, sondern jagen Punkte, sagt etwa Marc Reissner von der Hochschule Ludwigshafen. Wie (Hoch-)Schulen mit besseren Methoden „Bildung produzieren“, zeigen Blicke in anderen Bildungssysteme:

Inhalte:

  • Ulla Raaf von → Bildungswende.de bringt den Film „Schools of Trust“ mit, der Alternativen zeigt. Sie teilt ihre Erfahrung, wie wir – ökonomisch formuliert: von der derzeitigen Fehlallokation von Bildungsressourcen zu einer zukunftsgerechter Bildung kommen.
  • Ute Schnebel wird das Projekt → „das anderen SchulZimmer“ aus Mannheim präsentieren, in dem Menschen lernen dürfen, die anderswo aus dem System gepurzelt sind. So erfahren wir, welchen Wert und welche Grenzen andere Bildungsmethoden haben.

Um gute Gespräche zu ermöglichen, ist die Teilnehmendenzahl begrenzt. Damit wir einen passenden Raum organisieren können, bitte anmelden:

 

Ich möchte dabei sein!

Ticket-Typ Preis Plätze
#1 Studierende € 0,00
#2 Privat-Teilnehmende € 10,00
#3 Teilnehmende aus Unternehmen € 20,00