Wann? Freitag, 14. Juni 2019 / 14:00 bis 20:00 Uhr

Ort (für Details bitte Link anklicken): raceroom in der Walzmühle (Ludwigshafen am Rhein)


Ansprechpartner: Jens Flammann

Ziel: beim TalenteTag erfahren Interessierte den aktuellen Stand des → Regionalen Feldversuch „Grundeinkommen als Dünger für Talente“; gleichzeitig soll Gelegenheit bestehen zum praktischen Ausprobieren und Weiterdenken

Teilnehmende: alle Interessierte = Expertinnen und Experten von der Straße und aus Behörden, aus Unternehmen und Politik, …

Initiator und Moderation:Jens Flammann

Bisher geplanter Ablauf (Ergänzungen / Veränderungen folgen):

  • 14:00 bis 20:00 Uhr:
    Markt der Möglichkeiten:
    – Engagementmöglichkeiten in Vereinen und Initiativen;
    – Talente-Test ausprobieren;
    – …
  • 14:00 Uhr:
    Impulsvortrag und Gespräche „Weswegen die Digitalisierung Grundeinkommen und Sozialintelligenz fördert“ (N.N. / Jens Flammann)
  • 15:00 Uhr:
    Impulsvortrag und Gespräche „Wie man Talente erkennen und entwickeln kann“ (Markus Hertrich);
    „Wie Unternehmen bei ihren Mitarbeitern Unternehmergeist herauskitzeln“ (Anna Hüttl)
  • 16:00 Uhr:
    Impulsvortrag und Gespräche „Wie unsere Gesellschaft Talente besser nutzen kann: der Selbstbestimmte Gemeinwohldienst“ (Prof. Wolfgang Höschele)
  • 17:00 Uhr:
    Impulsvortrag und Gespräche „Wie wir ein Grundeinkommen als Dünger für Talente voranbringen“ (N.N. / Jens Flammann)
  • 18:00 Uhr:
    Impulsvortrag und Gespräche „Wieso die Motivation von Arbeitnehmern trotz Grundeinkommen erhalten bleibt“ (Mathias Berkel, Unternehmer und Inhaber von → AHK Berkel / IHK-Tischrunde)
  • 18:00 Uhr: Gespräche
  • 19:00 Uhr: Film zum Thema
  • 20:00 Uhr: Ende des TalenteTages

Um gute Gespräche zu ermöglichen, ist die Teilnehmendenzahl begrenzt. Außerdem bitten wir Sie, uns mitzuteilen, welche Sichtweise und Gedanken Sie einbringen möchten.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

Details folgen

Bookings

Online-Buchungen für diese Veranstaltung sind derzeit leider nicht möglich (= nicht mehr oder noch nicht). Wenn es noch freie Plätze gibt, können Sie "auf gut Glück" vorbeikommen. Oder Sie schicken uns bei Fragen eine kurze E-Mail.