Sehr geehrte Damen und Herren,

Danke für die wertvollen Beiträge, die jetzt schon eingegangenen sind für das 2. PermaÖkonomie-Symposium "Wachstum gut gestalten" am Donnerstag/Freitag, 17./18. Oktober 2019. Das Symposium entwickelt sich in eine gute Richtung, wenn man den Maßstab anlegt, wie verschieden die Perspektiven sind, die zum Symposium zusammenkommen!

 

 Aktueller Planungsstand 

• Hintergründe in meiner → Rundmail vom Februar

• Derzeitiges Programm → www.PermaOekonomie.de

 

 Was derzeit noch fehlt  

Damit das PermaÖkonomie-Symposium  vollends "rund" wird, fehlen noch:

• ein Beitrag aus der Ökonomie, wie diese Wissenschaft über Wachstumsprozesse denkt und was sie mit aktuellen bzw. alternativen Paradigmen bewirken kann bzw. bewirken könnte (angefragt sind die Studierenden von → Infinity Mannheim, weil ich neugierig bin, wie Nachwuchsökonomen dazu denken)

• ein, zwei Exkursionsziele, an denen wir PermaKultur / -Ökonomie in Aktion erleben können - idealerweise auch zum Thema Wachstum.

Ich freue mich, wenn Sie Hinweise für passende Impulsgeber beisteuern: Bitte schicken Sie mir in den nächsten Wochen Ihre Ideen und Vorschläge, bitte geben Sie diese Nachricht weiter an mögliche Interessierte, damit wir das Thema vertiefen und in die Breite tragen können!

Ziel ist, dass Anmeldungen zum Symposium ab Juni möglich sind.

 Was ist Permakultur

12 Permakultur-Prinzipien sind aus der Natur abgeleitet: nicht gegen, sondern mit der Natur arbeiten, um nach diesem ökonomischen Prinzip mit weniger Aufwand besseren Ertrag zu erzielen - nicht nur auf dem Acker. Noch umfassender als die Prinzipien ist das ethische Fundament der Permakultur.

Kerngedanke: Mutter Natur als "ältestes Unternehmen der Welt" ist seit Jahrmillionen mit anderen Prinzipien erfolgreich als jenen, die Menschen in den vergangenen paar Jahrhunderten für erfolgsträchtig halten.

Wikipedia zu Permakultur

 Veranstaltungstipp: Bionik in Mannheim = Technik lernt von Natur  

Abschließend darf ich Sie im Namen von Professor Peter Kunz (stellt seine Ideen auch  beim PermaÖkonomie-Symposium 2019 vor) einladen zum  4. Bionik-Kongress Baden-Württemberg am 06./07.05.19.

Bionik ist eine Methode, mit der sich Ingenieure erfolgreiche Prinzipien von der Natur abschauen (so wie die PermaÖkonomie sich von der Natur etwas für Wirtschaftswissenschaften und -leben abschauen will).

Sie können kostenfrei teilnehmen am Eröffnungsvortrag des Bionik-Kongresses am Montagabend, 6. Mai; die Workshops am Dienstag, 7. Mai, scheinen mir interessant, weil dort interaktiv gearbeitet werden soll: → Details

Falls Sie teilnehmen, grüßen Sie bitte Peter Kunz; falls nicht, erleben sie ihn beim PermaÖkonomie-Symposium im Oktober: Ich freue mich, dass wir dadurch nicht nur "normale" Ökonomie und evolutorische PermaÖkonomie zusammenbringen, sondern auch den Brückenschlag zwischen Ingenieur- und Sozialwissenschaften gestalten!

Bei Fragen etc. bitte fragen: 0621 483 483 93.

Beste Grüße schickt Ihnen

Jens Flammann

PS: Wer auf Einladung verzichten möchte, melde sich bitte mit einem Klick ab: Ab sofort auf Einladungen verzichten: Bitte vom Verteiler streichen.